faithlessface











{31. Januar 2013}   schnecken:haus

ich habe in den letzten tag einiges über mich gelernt. ich will versuchen, das gelernte in eine geschichte zu verpacken:
die geschichte der kleinen schnecke

die kleine schnecke liebte es, sich von zeit zu zeit in ihrem schneckenhaus zu verkriechen. dieser rückzugsraum hatte für sie viele vorteile. in ihrem haus kam sie zur ruhe, konnte sich aufwärmen, fand frieden, erkannte sich selbst und schöpfte neue kraft.

doch in letzter zeit bemerkte die kleine schnecke mehr und mehr auch die nachteile, denn seitdem die kleine schnecke gewachsen war, dauerte es immer etwas länger, bis sie sich wieder aus ihrem haus heraus bewegen konnte. und dann hörte sie die menschen, wie sie fragten: wo bleibt sie? und die kleine schnecke hörte, wie sie flüsterten: man sollte das schneckenhaus abreißen.

das machte der kleinen schnecke angst. sie ahnte es ja selbst, denn nur zu gern würde sie mit diesem haus brechen und es einfach abreißen lassen. aber was wäre dann? dann wäre sie nackt. sie würde all die gewohnten schutzfunktionen und vorteile des stabilen hauses verlieren. oder nicht? würde sie sich verpuppen können und aus ihr ein schöner schmetterling werden können? viele fragen kreisten im schneckenhaus der kleinen schnecke umher…

eines tages, während die kleine schnecke wieder einmal in ihrem schneckenhaus war, kam ihr ein idee. sie würde den wind in ihr schneckenhaus einladen und den wind fragen, was zu tun sei. die kleine schnecke nahm also all ihren Mut zusammen und lud den Wind in ihr Schneckenhaus ein.

der wind nahm die einladung der kleinen schnecke nur zu gern an. während er an seinem cafe schlürfte, kam eine neue frische in das schneckenhaus. der wind nahm einen weiteren schluck und schwieg dann eine weile. dann sagte der wind: liebe kleine schnecke, du wirst niemals ein schmetterling sein, deine bestimmung ist eine andere! du magst dich nach alternativen wohnmöglichkeiten umschauen wollen, aber auch das wird dich nicht zufrieden stellen. aber wenn du magst, dann puste ich mal ordentlich in dein haus und du wirst sehen, es wird sich deiner größe anpassen! möchtest du das?

die kleine schnecke strahlte, die weisen worte des windes waren tief in ihre seele gedungen. sie holte tief luft und antwortete dem wind mit einem zögerlichen: ja, genau das möchte ich. dann war es still. nach einer weile fragte die kleine schnecke: und was passiert dann?

der wind lächelte, holte tief luft und sagte dann: du wirst sehen. es wird all deine Vorstellungskraft übersteigen…



{2. Januar 2013}   Lieblings:schwester

Bild das kam heute mit der Post 🙂  DANKE Neli lieblingsschwester (2)



{1. Januar 2013}   2012:review

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ist ein Auszug:

600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 3.600 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 6 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.



et cetera