faithlessface











{12. Mai 2013}   Billigkleidung:Verantwortung

Kann denn „Kaufen“ Sünde sein?

In Bangladesch liegt das Monatsgehalt einer teilweise 80 Stundenwoche bei 30€ im Monat. Genauso hoch ist auch die Monatsmiete für ein Zimmer mit Bodenklo im Müllviertel. Habe heute in der ARD Mediathek eine Diskussion über die Textilbranche angeschaut. Es ging um mich, als Konsumenten. Mein Kaufverhalten und die hergestellte Kleidung aus Bangladesch. Vielleicht muss ich nicht bei Kik einkaufen, wie ein Harz IV Empfänger, aber auch meine Modemarken lassen unter schlechten Bedingungen herstellen.

Habe ich als Konsument eine Verantwortung??? JA, denn ich trage nicht nur die billigproduzierte Kleidung, sondern ebenso die Verantwortung meines Kaufverhaltens.

Wie oft kaufe ich? Was kaufe ich? Wo kaufe ich?

besonderes Zitat in der Sendung: „Wir schicken Leute auf den Mond, können aber nicht kontrollieren, wer in Bangladesch die T-Shirts fertigt? Da lach ich!



et cetera